Perlbohne

Eine Kaffeekirsche enthält normalerweise zwei gleiche, gegenüberliegende Kaffeebohnen. Verkümmert eine dieser Bohnen während des Heranreifens, entwickelt sich die andere umso besser, wird übergroß und erhält eine runde Form. Aufgrund dieser Form ist sie bei Heimröstern in der Pfanne besonders beliebt. Aus dem Rohkaffee werden die Perlbohnen bereits vor dem Rösten aussortiert, da sie wegen ihrer Übergröße in einem gemeinsamen Röstgang mit normalen Bohnen nicht genug Hitze abbekommen würden.