Mühle

Die Bedeutung der Kaffeemühle wird oft unterschätzt. Eine gute Mühle ist genauso wichtig wie eine gute Kaffeemaschine. Neben dem richtigen Mahlgrad für das gewünschte Getränk bzw. die gewünschte Zubereitung (z.B. Siebträger=sehr fein, French Press=grob) ist dabei die richtige Kaffeemenge entscheidend. Frisch gemahlene Bohnen sind besser als vorgemahlener Kaffee. Je größer die Mahlscheiben einer Mühle, desto langsamer können sie malen und das Kaffeemehl vor Verbrennung bzw. Überhitzung schützen. Es gibt Kegel- oder Scheibenmahlwerke aus Stahl oder Keramik. Hochwertige Mühlen malen „on demand“ direkt in den Siebträger, Mahldauer und Grammzahl können häufig vorprogrammiert werden. Es ist wichtig, den Mahlgrad regelmäßig zu kontrollieren, da Kaffee „wetterfühlig“ ist und auf Temperaturschwankungen und Luftfeuchtigkeit reagiert.
(siehe auch: Dosierung, Grind on demand)