Gesundheit

„Die Wissenschaft hat festgestellt, dass Kaffee Koffein enthält!“ Darauf können sich alle einigen. Darüberhinaus sind die Untersuchungsergebnisse und die dazugehörigen Schlagzeilen so unterschiedlich, widersprüchlich und vom Zeitgeist abhängig, dass das Van Dyck an dieser Stelle keinen ärztlichen Ratschlag erteilen möchte. Zurzeit sind die Stimmen in der Überzahl, die Kaffee gesundheitlich gesehen doch im Grunde ganz prima finden, außer man trinkt mehr als vier Liter am Tag. Die Entwässerung des Körpers durch Kaffee wurde als Mythos entlarvt, die Antioxidantien werden als Lebensverlängerer auch im Kaffee abgefeiert, dass Hirn wird definitiv besser durchblutet und die Gefäße erweitert. Im übrigen gilt: Hauptsache lecker. Oder wie der alte Van Dyck gesagt hat: Five coffees a day keeps the kater away.