Naschkatzen aufgepasst!

Wir haben epische News zu verkünden: Vegane Snacks auf der Severinstraße!

Sie sind mindestens so lecker, wie sie aussehen, bestechen mit ihren bunten Farben, manche mit ganzen Himbeeren oder Blaubeeren, manche mit Nüssen oder Rosenblättern.

Fast schon zu perfekt, liegen sie vor dir und du fragst dich einen Moment, ob du diese wunderschönen Slices wirklich essen kannst. Dann siegt die Neugierde und du wagst den ersten Bissen… mhh! Wovon ich so schwärme? Von der Raw Pâtisserie von Épique: vegane, zuckerfreie, biologische und glutenfreie raw Slices in verschiedenen, köstlichen Sorten.

Wie wir sie entdeckt haben, was sie so épique macht, wer hinter „Épique“ steckt und auf welche Sorten du dich freuen kannst, verrate ich dir in den nächsten Zeilen.

Wir entdecken Épique.

Für unsere Läden sind wir immer auf der Hut nach Außergewöhnlichem.

In unserer Espressobar auf der Körnerstrasse in Köln-Ehrenfeld gibt es seit der Gründung des Van Dycks vor 10 Jahren Monis Mohnkissen. Nur Moni, eine der Inhaberinnen des Van Dycks und unsere Bäckerin Maria kennen das Rezepts. Mohnkuchenliebhaber*innen suchen unsere Espressobar schon lange für dieses fluffige, gleichzeitig saftige Stück Kuchen auf. Des Öfteren wurden wir nach dem Rezept gefragt, regelrecht bestochen es rauszurücken, aber es bleibt unser Geheimnis – sorry! :)

Natürlich ist auch bei uns die Nachfrage nach veganen und glutenfreien Alternativen gestiegen und natürlich möchten wir auch hier etwas Besonderes auftischen. Der Zufall wollte es und Jenny – ebenfalls eine der Inhaberinnen des Van Dycks – stieß bei ihrem Besuch der Wildkaffee Rösterei in Garmisch auf die Raw Pâtisserie Slices von Épique.

Warum Épique so épique ist.

Die Produkte werden nach dem Rohkost-Verfahren produziert. Sprich, die Zutaten werden nie über 42 Grad erhitzt. Fermentierung ist die Geheimwaffe. So behalten die Produkte nicht nur alle wichtigen Nährstoffe und Enzyme, sondern erhöhen sie sogar.

Dazu werden nur die besten biologischen Zutaten verwendet. Das sorgt dafür, dass das Endergebnis eine epische Geschmacksexplosion ist, kurz: épique eben.

Wer hinter Épique steckt.

Eva und Dirk sind die Gesichter hinter Épique. Auf die Frage, wie sie zu ihrer Idee kamen, sagt Eva: „Ich brauche am Nachmittag einfach etwas Süßes. Aber Nichts wo ich hinterher ein schlechtes Gewissen haben muss.“ Mit diesem Anspruch gründeten sie und ihr Mann 2019 das Unternehmen. Épique und Van Dyck verbindet der Anspruch an die Produkte – denn wir möchten 100% biologische Zutaten, keine Kompromisse bei der Qualität oder im Einkauf. Bei Eva und Dirk, den Gründern von Épique heißt das: kein Bullshit.

Die Sorten.

Wir haben sieben verschiedene Sorten für euch zur Auswahl, damit für jeden Geschmack und jede Vorliebe etwas dabei ist:

  • Blueberry Lavender
  • Cherry Choc
  • Lemon Poppy
  • Rasperry Rose
  • Coconut Choc
  • Pecan Caramel
  • Peanut Choc

Die ersten Wochen hatten wir nur ein paar Sorten auf unserem Tresen, um auszuprobieren, wie die hübschen, delikaten Teilchen bei euch ankommen. Sie waren schneller weg, als wir es uns hätten erträumen können. Wir möchten, dass ihr und wir ab jetzt nicht mehr ohne auskommen müssen.

Kommt vorbei in unserer Espressobar in der Südstadt und wir naschen gemeinsam (und das ganz ohne schlechtes Gewissen)!

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

Cora Dahle

Menü